Arena

Arena

Arena – Vorreiter in der Textil- und Fluiddynamikforschung für Schwimmbekleidung

Arena stattet seit über 40 Jahren Weltberühmte Athleten und Sportbegeisterte mit Wassersportbekleidung und Schwimmzubehör aus. Die Grundlagen und die Entwicklung der Produkte beruhen auf tiefgründiger Erforschung des Wassersports, der Materialien und natürlich technischem Verständnis. Das Zusammenspiel liefert ein qualitatives Ergebnis, das Athleten und Enthusiasten des Wassersports zu Höchstleistungen anspornt.

Arena kombinierte Textil- und Fluiddynamikforschung als erster Hersteller um für den Schwimmsport die leichtesten und schnellsten Produkte zu entwickeln. Die Athleten waren von Anfang an der Entwicklung und Perfektionierung der Produkte durch Testen sowie Feedback beteiligt. Diese Philosophie führte das Unternehmen zum Erfolg und verhilft ihm immer wieder neue Trends und Standards für den Wettkampfsport zu setzen.

Neben der Wettkampf- und Trainingsschwimmbekleidung bietet Arena ein vielseitiges Angebot an Strandmode und Accessoires für Damen, Herren und Kinder an.

Das international erfolgreiche Unternehmen hat seinen Sitz in Tolentino, Italien und ist in zahlreichen Ländern vertreten.

Sie finden Arena in den folgenen Kategorien:

DIE HERAUSFORDERUNG UND DAS ZIEL VON ARENA

Arenas Ziel ist es Wassersport zu bestärken und zu fördern. Durch die Zusammenarbeit mit Athleten hat Arena Produkte entwickelt, welche die Erwartungen der Athleten oft sogar übertrafen.  Mit innovativen Ideen und Designs von Schwimmbekleidung und Zubehör sowie dem dazugehörigen technischen Verständnis hat Arena Produkte für den Wettkämpfer entwickelt, genauso wie für Wassersportbegeisterte. Dies sieht Arena als Gewinn und Unternehmenserfolg an.

INNOVATIVES PRODUKTSORTIMENT

Das Sortiment wird durch stetige Weiterentwicklung und neue Fortschritte in der Technologie und dem Material verbessert. Die Leistungen, die Arena mit der Entwicklung und Produktion von Badebekleidung mit Ultra leichtem Material geschaffen hat, haben Spitzensportler zu Höchstleistungen getrieben. Die anschmiegsamen Formen und das spezielle Design sorgen für sehr gute Beweglichkeit. Im Wassersportbereich ist die Badebekleidung von Arena sehr gefragt.

Das Sortiment umfasst Wasserbekleidung für den Wettkampf und Training, mit leichten Materialien und zukunftsweisenden Designs, die für beste Beweglichkeit sorgen. Die Badebekleidung ebnet Körperformen, hat integrierte BHs und sorgt für extra Komfort. Dabei lässt Sie die Schwimmbekleidung gut aussehen und verleiht Ihnen dadurch ein wunderbares Gefühl. Auch Unterwäsche hat Arena im Sortiment. Gepolsterte und verstellbare Träger beim Sport-BH sowie atmungsaktive Stoffe in ergonomischer Form sind das A und O für ein erfolgreiches und angenehmes Training.

Auch für Triathleten hat Arena das passende Trainingsoutfit geschaffen - mit dem Powerskin Carbon Pro. Es ist die neueste Entwicklung und verbessert die Hydrodynamik, verringert den Widerstand beim Schwimmen, bietet Unterstützung für die Oberschenkelmuskulatur, keine Reibung auf dem Fahrrad und Freiheit und Beweglichkeit beim Rennen.

ACCESSOIRES

Mit dem Zubehör an druckfesten Badekappen, festsitzenden Schwimmbrillen und rutschfesten Badelatschen bietet Arena auch die passenden Accessoires für Schwimmbegeisterte. Sowie Nasenklemmen, Ohrstöpsel, Wasserbälle und vieles mehr. Das gesamte Badeoutfit und Accessoires lassen sich in einer der ansehnlichen Sporttaschen oder Sportrucksäcke bequem verstauen.

ZUKUNFTSWEISENDE TECHNOLOGIEN

Arenas Herausforderung und Ziel war von Beginn, die Entwicklung und Produktion von schneller und leichter Wassersportbekleidung für den Wettkampf und Training, um den Sportlern noch bessere Leistungen ermöglichen zu können. Im Laufe der Jahre wurden die Technologie und die Materialien immer weiterentwickelt um beste Beweglichkeit, Tragekomfort und Performanz zu gewährleisten.

Die erste Kollektion im Jahre 1973 mit dem Ultra leichten Material Skinfit® wog nur 18 Gramm und war wie eine zweite Haut. In den nächsten Jahrzehnten brachte Arena mit den Kollektionen Flyback®, AquaRacer®, Powerskin® und Powerskin X-Treme® innovative Materialien und Designs hervor.

In den 90er Jahren kamen Waternity® mit dehnbarem und robustem Material sowie Waterfeel®, welches elastisch und weich ist, heraus. Diese beiden Materialien sind das bevorzugte Material für Schwimmbekleidung von Arena.

Für die Olympischen Spiele 2000, in Sydney, war der erste Powerskin Fullbody-Anzug fertig und 2004 gelang Arena mit dem R-Evolution-Anzug, der aus nur einem einzigen Stück Stoff besteht, ohne genäht werden zu müssen, eine weitere Neuerung. Auch bei der Einführung von nicht-textilen Anzügen war Arena mit dem X-Glide einer der Spitzenreiter.

Als 2009 das Tragen von Hightech-Fullbody-Anzügen bei Wettkämpfen durch die FINA verboten wurde, antwortete Arena 2010 mit seinen neuen Kollektionen von regelkonformen Racing-Anzügen: Powerskin ST, XP, R-Evo und R-Evo+ und X-Glide. 2012 folgte bereits das nächste Meisterwerk der Powerskin Carbon-Pro Anzug mit intelligenter Muskelkomprimierung und beispielloser Passform.

GESCHICHTE UND HINTERGRÜNDE DES UNTERNEHMENS

Gründer des Unternehmens Arena ist Horst Dassler, der Sohn von Adidas Begründer Adolf Dassler. Die Idee zur Firmengründung Arena kam Dassler bei den Olympischen Spielen 1972 in München als er die Erfolge von Leistungssportler Mark Spitz sah, welcher 7 Goldmedaillen gewann und dabei jeweils einen neuen Weltrekord aufstellte. Horst Dassler war erstaunt und begeistert über diese Leistung und dies gab ihm den Ansporn ein Unternehmen zu gründen, welches auf Wettkampfschwimmbekleidung spezialisiert ist. Es entstand die heute bekannte Marke Arena, die für Leistungs-Badebekleidung steht.

1973 wurde die erste Kollektion für Badebekleidung vorgestellt. Das Ultra leichte Material Skinfit® fühlte sich an wie eine zweite Haut und wog nur 18 Gramm. Mit Skinfit® gelang Horst Dassler eine technologische Neuerung dergleichen es nicht gab. 1974 entwickelte Arena in Zusammenarbeit mit Shane Gould die Shane Gould Badeanzug Kollektion und unterzeichnete sein erstes Förderprogramm mit der Australischen Schwimmerin, welche 1972 5 einzelne Goldmedaillen bei den Münchener Olympischen Spielen gewann.

Sponsoring im Sport spielt eine große Rolle beim Erfolg der Marke Arena. Förderprogramme mit Weltbekannten Sportlern wie Mark Spitz (USA), Klaus Dibiasi (ITA) und Franziska van Almsick (DE) dienten als Feedback für das Design und die Entwicklung neuer Produkte.

1976, für die Eröffnung der nächsten Olympischen Spiele kam die erste Serie von Schwimmbrillen und Badekappen heraus. 1980 stellte Arena sein neuestes Design Flyback® vor. Das Design mit den dünnen Trägern und einem offenen Rücken boten einen größeren Ausschnitt im Schulterbereich und Rücken, und damit bessere Beweglichkeit. Arena war es gewöhnt an der Spitze zu stehen. Anfang 1990 kam die nächste Innovation mit AquaRacer® - extra geschmeidiges Material und hervorragende Passform für freie Beweglichkeit. 1997 kam schon die nächste Neuschöpfung mit X-Flat®. Das Material war noch dünner, geschmeidiger und leichter als AquaRacer®. 25% leichter als irgendein anderes Material das für Wettkampfsportbekleidung genutzt wurde. Doch Arena kennt keine Grenzen und entwickelt seine Technologie immer weiter und bereits 2000 stellte Arena sogar zwei neue Innovation vor: Powerskin® (2000) und Powerskin X-Treme® (2004). Diese neueste Technologie wurde zum Spitzenreiter unter den erstklassigen Ganzkörper Wettkampfschwimmanzügen.

Die größten Champions der Welt favorisieren das Material und die Technologie des Materials und erzielen damit Ihre Welterfolge. Der Spitzensport wird durch die innovativen Produkte bereichert. Das Unternehmen wurde bereits durch zahlreiche Awards ausgezeichnet und engagiert sich mit der größten gemeinnützigen afrikanischen Organisation AMREF für bessere gesundheitliche Versorgung, insbesondere sauberes Trinkwasser, in Tansania.
Weitere Schreibweisen und ähnliche Suchen: rena, arenaa, arean, srena, area, arema, arens, srens